Jan Aalbers und Fabian Buß für besten ZiSch-Artikel prämiert
17191
single,single-post,postid-17191,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,select-theme-ver-2.6,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive
2018-ZiSch-Preis T

Jan Aalbers und Fabian Buß für besten ZiSch-Artikel prämiert

2018-ZiSch-Preis 12018-ZiSch-Preis 2Jochen Krühler und Sebastian Wenzel, beide Redakteure des Bocholt-Borkener Volksblattes, fanden den Weg in die Albert-Schweitzer-Realschule und prämierten die besten Artikel aus der Jahrgangsstufe 9 aus dem Projekt „Zeitung in der Schule“.
Die bbv-Jury konnte aus gut 20 Artikeln auswählen, die Schülerinnen und Schüler selbstständig in diesem Schulprojekt im Deutschunterricht erstellt hatten und auf der Website des bbv seit Mitte März veröffentlichen konnten.
Kriterien für die Preisvergabe waren eine erkennbare eigene Recherche durch persönliche Gespräche mit möglichst vielen am Thema Beteiligten sowie die sprachliche Gestaltung des Textes in einem angemessenen Zeitungsstil.
Mit ihrem Bericht über die rückläufige Anzahl von neu installierten Photovoltaik- Anlagen in Bocholt konnten Jan Aalbers und Fabian Buß (beide 9b) den ersten Preis im Projekt „Zeitung in der Schule“ erreichen. Auf Platz 2 landete ein Bericht über die Situation von Bocholter Milchbauern angesichts sinkender Milchpreise von Benedikt von Eerde und Justin Wöhle (beide 9d), den dritten Rang erzielte ein Zeitungsartikel mit dem Titel „Jährliches Zittern bei Landwirten wegen Rinderseuche“ über Schwierigkeiten der Landwirte angesichts des Bovine Herpesvirus 1 von Laura Krämer und Frederick Heisterkamp (9d).

2018-ZiSch-Preis 3Alle Texte aus dem Wettbewerb sind nachzulesen auf der Website des Bocholt-Borkener Volksblattes unter der Rubrik Lokales – Zeitung in der Schule bzw. über das Link hier.

Fotos: Mark Roitmann

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.