A Friday In The Future
21245
post-template-default,single,single-post,postid-21245,single-format-standard,stockholm-core-1.1,select-theme-ver-5.1.8,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive

A Friday In The Future

Die Gewinnerinnen sind (v.l.n.r) Elisa Hartmann und Merle Maas.

Wettbewerb: A Friday in the future

Im Rahmen des Politikunterrichts nahm die Klasse 10d der Albert-Schweitzer Realschule an dem Wettbewerb „A Friday in the future“ teil. Bei diesem Wettbewerb ging es darum, dass Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8-10 einen Text verfassen, in dem sich die Schüler und Schülerinnen damit befassen, wie ein Freitag in 30, 40 oder 50 Jahren in ihrem Leben aussehen könnte. Besonderer Wert wurde vor allem auf die Fragen gelegt:

  • Wie lebst und wohnst du? Woher kommt die Energie, die du dafür benötigst? Was passiert mit deinem Müll?
  • Was machst du in deiner Freizeit? Über welche Medien tauschst du dich mit anderen aus, wie kommunizierst du und informierst dich?
  • Wie lernst und arbeitest du?
  • Wie bewegst du dich von A nach B? Welche Transportmittel nutzt du, wie werden sie angetrieben?
  • Was isst du? Wie werden Lebensmittel hergestellt oder abgebaut?

Der Wettbewerb fand bereits im letzten Jahr statt, jedoch hatte sich die Bekanntgabe der Gewinner und Gewinnerinnen aufgrund der Covid-19 Pandemie verschoben. Jetzt liegen die Ergebnisse des Wettbewerbs vor. Alle Schulen, die Interesse an diesem Wettbewerb hatten, durften teilnehmen.

Zu gewinnen gab es eine Anthologie (eine Sammlung der besten Einsendungen in einem Buch), die jeder Teilnehmer erhielt. Zudem hätte der Preisträger mit seiner gesamten Klasse im Juni 2020 zur Drupa- der weltgrößten Druckmesse nach Düsseldorf reisen dürfen. Jedoch entfällt dies leider.

Zwei Schülerinnen der Klasse 10D haben bei diesem Wettbewerb gewonnen. Hierbei noch einmal Herzlichen Glückwunsch Elisa Hartmann und Merle Maas.

Ein Text von Lif Greta Licht